Hauptmenü

Europäisches Forum für Arbeitsschutzmanagement

Arbeitsschutz goes Digitalisierung - Am 14. September 2017

Das Arbeitsschutzmanagement nimmt einen zentralen Aspekt in der Arbeitswelt ein. Die Gesetzgeber, die Sicherheitsbeauftragten in Unternehmen, die Länder und Kommunen sowie Arbeitsschutz und Arbeitmedizin stellen die Akteure in diesem Themenkomplex. Daraus folgt, dass unterschiedliche Ebenen und Bereiche in  Unternehmen, in Politik und Verwaltungen vielfach übereinander reden, aber allzu oft kein Dialog miteinander geführt wird. So entstehen und verfestigen sich Meinungen und Auffassungen zum selben Gegenstand,also zur Thematik des Arbeitsschutzes, die dann zu oft eine effiziente und offene Diskussion von Experten eher behindern als befördern.

Das „Europäische Forum für Arbeitsschutzmanagement“ will nun den Fachakteuren verschiedenster Branchen und deren unterschiedlichen Perspektiven die Gelegenheit bieten, um miteinander in einen fach- und sachgerechten Dialog zu treten.

Dieser Dialog beginnt mit dem ersten Forum in Schloss Gracht und wird in weiteren Veranstaltungen fortgesetzt. Das Forum stellt die Erfahrungen aus der Praxis in den Mittelpunkt, um gemeinsam neue Perspektiven zu eröffnen. Die Veranstaltung wird inhaltlich von den Teilnehmern getragen und setzt dabei auf das Prinzip der Freiwilligkeit. Das Forum ist kein Verein oder Arbeitskreis. Die Teilnahme beruht auf der Übereinkunft: Reden und Zuhören – Dialog und Austausch. Das sind die Prämissen für das „Europäische Forum für Arbeitsschutzmanagement“.

Seien Sie herzlich eingeladen und bringen Sie Ihre Themen und Neugierde ein.
Wir freuen uns Sie auf Schloss Gracht begrüßen zu dürfen.


Programm

Moderator: Dr. med. Harald Wellhäußer (BG RCI)

Ab 09:30 Uhr Registrierung
10:00 Uhr Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung
10:15 Uhr „Gefahrstoffe im Umfeld kritischer Infrastrukturen“ am Beispiel Werksgelände in einer Metropolen-Region
Dipl.-Ing. Stephan Boy, Geschäftsführer der KKI GmbH
10:45 Uhr Verordnungsgrundlage und Einsicht in die ZED
Dr. Susanne Zöllner, Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)
11:30 Uhr „Die Gefahrstoffverordnung § 14 (3)“ – die große Herausforderung für einen Industriebetrieb
Dr. Andreas Königer, Fachexperte für Arbeitsschutz und Gefahrstoffe
12:00 Uhr Mittagessen & Möglichkeit zum Spaziergang im Garten von Schloss Gracht
13:30 Uhr Gefahrstoffmanagement und Software: Nutzen und Effizienz der strukturierten softwarebasierten Verarbeitung
Siegfried Klein, Geschäftsführer EITCO
13:45 Uhr Praxis-Workshop – Digitales Gefahrstoffmanagement
Dr. Michael Engler, EITCO ; Thomas König, Thopas GmbH; Michael Gunkel, UUB Schwan
14:15 Uhr „Das magische Dreieck“ – Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Gefahrstoffe.
Herausforderungen an eine moderne praxisnahe Gefahrstoffdatenbank
Michael Gunkel, Umwelt- und Unternehmensberatung Schwan GmbH
14:45 Uhr Kaffeepause
15:15 Uhr Aus der Praxis: „Gefahrstoffe im Alltag der Berufsfeuerwehren“ – ein Erfahrungsbericht der Berufsfeuerwehr Hamburg
Dirk Koke, Wachabteilungsführer/ Fachberater CBRN Feuerwehr Hamburg
16:00 Uhr „Grenzenlose Gefahrstoffe“ – Europäische Gesetzgebung im Kontext Industrie 4.0
Dr. Marcus Wenig, Leiter der Brandenburgischen Landesvertretung bei der Europäischen Kommission in Brüssel
16:45 Uhr Arbeitsschutz goes Digitalisierung – Arbeitsschutz früher und heute
Manfred Dämmer, TÜV Rheinland
17:15 Uhr Résumé und Schlusswort
17:30 Uhr Abschluss der Veranstaltung
19:00 Uhr Gemeinsames Abendessen im Restaurant (im Schlossgarten Gracht)
Ab 20:30 Uhr Möglichkeit für Networking und Kennenlernen
Folgetag Frühstück und Abreise der Teilnehmer


Veranstaltungsort

Schloss Gracht in Erfstadt (NRW)

 

SchlossGracht-1
SchlossGracht-2

 

Schloss Gracht ist eines der schönsten rheinischen Wasserschlösser und ist ideal an das Verkehrsnetz angeschlossen, also gut von Köln und Umgebung aus zu erreichen. Das angenehme Ambiente mit dem „Herrenhaus“ und der „Vorburg“ lädt zum Verweilen ein. Neben dem Besuch der Veranstaltung wird es genug Gelegenheit geben im wunderschönen Schlossgarten viele Gespräche zu führen.

 


Anmeldung

Auch unser Forum will geplant und gut organisiert sein. So benötigen wir frühzeitig eine verbindliche Rückmeldung über Ihre Teilnahme. Grundsätzlich können Sie wählen, ob Sie nach der Veranstaltung abreisen oder ob Sie – diese Empfehlung erlauben wir uns – noch den Abend für Networking und einen Gedankenaustausch mit Fachkolleginnen und Fachkollegen anhängen. In diesem Fall können Sie im Schloss Gracht übernachten. Bitte teilen Sie uns dies bei Ihrer Anmeldung auf dem beigefügten Formular mit. Das Hotel wird dann verbindlich für Sie ein Zimmer buchen.
Alle Kosten zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.

Final VarianteDownload:
Anmeldeformular

 


Kontakt

JessicaG

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Jessica Grewe

Tel +49 (30) 408191 407

Nachricht senden